Englisch

Englisch in der Mittelstufe

Im Englischunterricht der Mittelstufe erkunden Schülerinnen und Schüler in den ersten drei Jahren gemeinsam mit den Lehrwerkskindern Luke, Dave, Olivia und dem Hund Sherlock viele interessante Orte auf der britischen Insel und erleben viele interessante und spannende Dinge.

  • Im ersten Jahr lernen wir ihren Heimatort Greenwich und ihre Schule, die Thomas Tallis School, kennen. Wir lernen wie man sich über seine Familie, seine Hobbies und Interessen und andere Dinge auf Englisch austauschen kann.
  • Im zweiten Jahr schreiben wir gemeinsam mit den englischen Kindern Reiseberichte, lernen etwas über AGs an englischen Schulen und wagen uns in das pulsierende London.
  • Im dritten Jahr reisen wir nach Schottland, erkunden die Geschichte Englands und vertiefen uns in spannende Romanausschnitte.
  • Ab dem vierten Jahr blicken wir über den europäischen Tellerrand hinaus in ferne Welten– nach Amerika und Australien.

Diese vielfältigen Themen nutzen wir, um unterschiedlichste Produkte zu erstellen und so unsere Sprachkenntnisse mit Spaß und Kreativität anzuwenden.

Ihr lernt, wie man eine Broschüre über die eigene Schule oder eine spannende AG schreibt und gestaltet. Ihr dürft euer Traumhaus entwerfen, ihr könnte Lesetagebücher kreieren und einen Werbespot drehen.

Eines ist sicher… der Englischunterricht ist vielfältig, bunt und macht Spaß.

Projekttag am 28. Januar 2019

Logo Schule ohne Rassismus

Am 28.01.19 wird an unserer Schule ein Projekttag im Rahmen von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ stattfinden. Dabei werden die Schüler in verschiedenen Workshops zum Thema Antisemitismus arbeiten. Das leider wieder sehr aktuelle Thema soll dabei nicht nur in seiner geschichtlichen Bedeutung, sondern auch in seiner aktuellen Brisanz behandelt werden. Unterstützt werden wir dabei von vielen externen Partnern, wie der Schauburg, dem Bürgerhaus Weserterrassen, der Landeszentrale für politische Bildung, dem BDP Jugendhaus und vielen mehr.

Continue reading „Projekttag am 28. Januar 2019“

Deutsch

Der Fachbereich Deutsch

In unserem Deutschunterricht können einem schon mal Tieferschatten, Zaubermeister der Schwarzen Schule oder schatzhungrige, skrupellose Piraten begegnen. Auch Jugendliche, die in einem geklauten Auto in die Walachei unterwegs sind oder Väter, die versuchen, mit der Armbrust einen Apfel auf dem Kopf ihres eigenen Kindes zu treffen, tauchen in den Deutschstunden manchmal auf.

Aber lebensgefährlich ist der Unterricht deshalb trotzdem nicht!

Vielmehr geht es darum, mittels spannender und anspruchsvoller Texte die Lust am Lesen zu erhalten bzw. zu fördern. Literatur soll dabei als Möglichkeit erlebt werden, fantasievoll den eigenen Horizont zu erweitern.

Das ist aber noch nicht alles! In unserem Deutschunterricht geht es auch um

  • die Frage nach der (richtigen) Perspektive: Wer erzählt eigentlich die ganzen Geschichten, wer schreibt sie? Und wer hat eigentlich in einem Streit Recht?
  • die Frage des passenden Stils: Wie erreiche ich wen am besten? Warum gefällt mir dieses Gedicht gut, das andere aber nicht? Kommt hier ein Komma hin und wie schreibt man das eigentlich?
  • die Frage nach dem Format: Welche literarischen Gattungen gibt es? Welche medialen Möglichkeiten gibt es außer ‚normalen Texten‘ noch, um Geschichten zu vermitteln oder über Sachverhalte zu informieren?

 

Durch die Auseinandersetzung mit diesen Fragen möchten wir für den richtigen Umgang miteinander und für den weiteren Deutschunterricht an unserer Schule ein sicheres Fundament legen.

Mathematik in der Oberstufe

Die Oberthemen in der Sekundarstufe II lauten Analysis, Lineare Algebra oder Analytische Geometrie und Wahrscheinlichkeitsrechnung/Statistik.

Die Beschäftigung mit diesen Themen erlaubt den Schülerinnen und Schülern zum einen, die Welt um sich herum besser zu verstehen und beschreiben zu können und zum anderen Problemlösefähigkeiten zu erwerben, die über die Mathematik hinausgehen.

Beispielshalber können mit Hilfe der Analysis Akku-Ladevorgänge von Elektroautos beschrieben oder die Konzentration eines Medikamentes im Blut berechnet werden. Mit Hilfe der Analytischen Geometrie werden dreidimensionale Objekte in unserer Umwelt beschrieben – z. B. der Bremer Marktplatz oder der Martinianleger. Mit Mitteln der Analytischen Geometrie wird zudem beispielsweise untersucht, ob sich die Flugbahnen von zwei Flugzeugen kreuzen und somit ein Crash befürchtet werden muss. Die Wahrscheinlichkeitsrechnung ermöglicht Vorhersagen, z. B. über Wahlergebnisse oder die Belegung von Bremer Hotels in der Vorweihnachtszeit.

Die mathematischen Kompetenzen Problemlösen, Modellbilden, Argumentieren und Kommunizieren werden an unserer Schule anwendungsorientiert und anschaulich vermittelt, sodass eine Mathematik zum Anfassen entsteht – und manchmal auch zum Aufessen, wenn etwa das exponentielle Wachstum mit Hilfe von m&m’s veranschaulicht wird.

Mathematik

Das gemeinsame Ziel der Mathematik-Fachlehrkräfte ist ein Mathematikunterricht, der alle Schülerinnen und Schüler fördert und fordert.

Die Lerninhalte sind so gestaltet, dass Problemlösen und Modellieren als zentrale Elemente unseres Unterrichtskonzepts zur Geltung kommen. Im Rahmen unseres Unterrichts trainieren wir kooperatives Lernen, vermitteln Einsatzmöglichkeiten des Computers und betonen fachübergreifende Zusammenhänge. Unser Fachkollegium beteiligt sich am Austausch von individuellem Wissen und Erfahrungen über Unterricht und arbeitet aktuelle didaktische und methodische Entwicklungen in das schulinterne Curriculum ein.

Für Mathematikbegeisterte bieten wir die Teilnahme an den Wettbewerben Känguru, Mathematik-Olympiade, Mathe im Advent und Mathematik ohne Grenzen an.

Im Herbst jeden Jahres findet zudem die Mathe-Fahrt statt, an der interessierte Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang 6 teilnehmen können.

Wie groß muss x sein, damit die Gleichung stimmt? Oder anders gefragt: wie viele Streichhölzer müssen in jeder Schachtel sein, damit auf beiden Seiten gleich viele Streichhölzer liegen?

Mathematik in der Mittelstufe (Sekundarstufe I)

Die Oberthemen in der Mittelstufe sind Arithmetik, Algebra, Geometrie, Funktionale Zusammenhänge und Stochastik.

Klingt kompliziert? Muss es nicht sein! In einem anwendungsorientierten Unterricht lernen die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule mit vielen anschaulichen Materialien. Die Einführung in die Bruchrechnung erfolgt beispielsweise über das gerechte Teilen von Lakritzschnecken, das Lösen von Gleichungen wird mit Hilfe von Streichholzschachteln und Streichhölzern geübt und anspruchsvolle geometrische Objekte wie z. B. der Umkreismittelpunkt werden am Computer mit Hilfe dynamischer Geometriesoftware erkundet.

Darüber hinaus werden außerschulische Lernorte wie z. B. das matelier an der Universität oder Ausstellungen wie „Tüfteln und Knobeln“ besucht.

Mathematik in der Oberstufe (Sekundarstufe II)

Die Oberthemen in der Sekundarstufe II lauten Analysis, Lineare Algebra oder Analytische Geometrie und Wahrscheinlichkeitsrechnung/Statistik.

Die Beschäftigung mit diesen Themen erlaubt den Schülerinnen und Schülern zum einen, die Welt um sich herum besser zu verstehen und beschreiben zu können und zum anderen Problemlösefähigkeiten zu erwerben, die über die Mathematik hinausgehen.

Beispielshalber können mit Hilfe der Analysis Akku-Ladevorgänge von Elektroautos beschrieben oder die Konzentration eines Medikamentes im Blut berechnet werden. Mit Hilfe der Analytischen Geometrie werden dreidimensionale Objekte in unserer Umwelt beschrieben – z. B. der Bremer Marktplatz oder der Martinianleger. Mit Mitteln der Analytischen Geometrie wird zudem beispielsweise untersucht, ob sich die Flugbahnen von zwei Flugzeugen kreuzen und somit ein Crash befürchtet werden muss. Die Wahrscheinlichkeitsrechnung ermöglicht Vorhersagen, z. B. über Wahlergebnisse oder die Belegung von Bremer Hotels in der Vorweihnachtszeit.

Die mathematischen Kompetenzen Problemlösen, Modellbilden, Argumentieren und Kommunizieren werden an unserer Schule anwendungsorientiert und anschaulich vermittelt, sodass eine Mathematik zum Anfassen entsteht – und manchmal auch zum Aufessen, wenn etwa das exponentielle Wachstum mit Hilfe von m&m’s veranschaulicht wird.

Haben Sie das Rätsel gelöst? x ist 3 oder anders gesagt: in jeder Schachtel sind 3 Streichhölzer!

Gymnasium

Service

Schulleben

Specials

Ausgezeichnet

Partner


Logo Schule ohne Rassismus






Unterstützer




Copyright © 2018 Gymnasium an der Hamburger Straße - Bremen